Jentske Withag ist NRW-Landesmeisterin

Bereits zum dritten Mal in Folge trug der Kölner Radsportverein RRC Günther 1921 e.V. Köln-Longerich über Pfingsten an drei Tagen Radrennen aus. Pfingstsamstag machten die Landesmeisterschaften im Einzelzeitfahren in Elsdorf den Auftakt. Fünf RC-77 Fahrer gingen an den Start.

 

Jentske Withag fuhr 10 km in einer Zeit von 16:19 Minuten und war damit 23 Sekunden schneller als die zweitplatzierte Schülerin U15. Der Landesmeistertitel ist die verdiente Belohnung für Jentske. Jan Kemmna hatte in der U17 15 km zu fahren. Er reichte das Ziel nach 25:58 Minuten und belegte damit Platz 8 bei dieser Landesmeisterschaft. Für seinen Vereinskollegen Campo Schmitz, den U19-Fahrer, waren 20 km ausgeschrieben. Seine Fahrzeit von 31:36 Minuten bedeuteten in der Endabrechnung Platz vier. Die Brüder Tjardo und Jeldert Withag belegten im U23-Rennen die Plätze 10 und 12.

 

Pfingstsonntag ging Campo Schmitz in Köln-Longerich an den Start. Mit den Senioren 2,3,4 und den Junioren wurden zeitgleich vier Rennklassen auf den 2,2 km langen Stadtkurs geschickt. Die Junioren hatten 18 Runden zu fahren. Etwa zur Hälfte des Rennens kam es zu einer sturzbedingten Unterbrechnung. Im Zielsprint konnte der Fahrer vom Sturmvogel Mühlheim-Ruhr, der sein allererstes Straßenrennen fuhr, die Konkurrenz überraschen und den Sieg mit ungefähr 5 Metern Vorsprung klar für sich entscheiden. Im Photofinish wurden die Plätze zwei und drei entschieden. Mattia Weßling hatte einen hauchdünnen Vorsprung vor Campo Schmitz, der als Dritter das Treppchen komplettierte.

 

Pfingstmontag fuhr Jentske Withag ebenfalls nach Longerich, um mit der männlichen U15 das Schülerrennen über 20 km zu fahren. In der Gesamtwertung war sie 16., was den dritten Platz bei den Mädchen bedeutete. Sie freute sich über den zweiten Podestplatz innerhalb von drei Tagen.