Miká Heming stark auf Platz 3

Direkt am Morgen im ersten Rennen konnten die Zuschauer beim diesjährigen Radklassiker „Rund um den Gaskessel“ die stärkste Leistung aus den Reihen der RC 77-Fahrer sehen: Miká Heming (U17) der erst im ersten Jahr an Straßenrennen teilnimmt, fuhr ein starkes Rennen und konnte sich am Ende Platz drei sichern. Der einzige Podiumsplatz für einen RC 77-Fahrer an diesem Tag. In der Rennklasse der U15-Jährigen verpasste Mattes Krause knapp die Top-3 und wurde am Ende Vierter.

 

In der Eliteklasse dominierten die Fahrer des Stevens Racing Teams aus Hamburg, vom RV Blitz Spich und des Teams Ur-Krostitzer Giant aus Berlin. Am Ende entschied Yannik Gruner (Stevens) das Rennen für sich vor Martin Bauer (Ur-Krostitzer Giant) und Rens te Stroet (Cyclingteam Jo-Piels NL).

 

Janek Heming ging am Samstag noch als C-Fahrer beim Steinfurter Abendkriterium an den Start. Nach dem dortigen Sieg war der Aufstieg perfekt und der Bocholter Fahrer ging schon einen Tag später in der nächst höheren Rennklasse als B-Fahrer an den Start. In dem neuen Umfeld muss sich Heming jetzt erst ein mal behaupten.