Radsport am Pfingstwochenende

Am Samstag die Landesverbandsmeisterschaft im Zeitfahren in Köln, das Internationale Rück XXXL Rundstreckenrennen in Oberhausen am Sonntag und der 64. Volksbank Giro in Köln Longerich am Montag, das waren die Ziele der Rennsportler des RC Bocholt 77 am Pfingstwochenende.

 

Am Samstag ging es für Campo Schmitz (Jugend U17), Brune Schmitz (Junioren U19) und Constantin Tenbrock (Junioren U19) zur LVM Zeitfahren nach Köln. Die U17 hatten eine Strecke von 15 km zu fahren, hier belegte Campo Schmitz Platz 10. Die Fahrer der U19 mussten 20 km fahren, Brune Schmitz fuhr ein starkes Zeitfahren und landete auf Platz 4, Constantin Tenbrock belegte Platz 8.

 

Weiter ging es am Sonntag nach Oberhausen zum Internationalen Rück XXXL Rundstreckenrennen. Hier gingen erneut Brune Schmitz und Constantin Tenbrock in der U19 über 52 km an den Start. Direkt von Beginn an wurde ein hohes Tempo gefahren, zwei Runden vor Schluß konnte sich Tenbrocks Team Kollege Jon Knolle absetzen und sicherte sich somit Platz 1. Tenbrock fuhr auf der langgezogenen Zielgerade einen starken Sprint, mit Platz 4 fuhr er nur knapp am Treppchen vorbei. Brune Schmitz wurde hier in einen Sturz verwickelt und kam mit dem Feld ins Ziel.

 

Am Pfingstmontag gingen drei RC-77 Fahrer aus der Jugendklasse an den Start in Köln Longerich. Bei guten Bedingungen wurden 16 Runden á 2,2 km gefahren. Ole Martensen verpasste mit Platz 4 ganz knapp den Sprung auf das Podest, direkt hinter ihm passierte Vereinskollege Hendrik Henseler als Fünfter den Zielstrich. Campo Schmitz beendete das Rennen auf Platz 10. Für die Schülerklasse U15 wurden in Longerich die Landesverbandsmeisterschaften ausgetragen. Die Renndistanz für die 13- und 14-Jährigen betrug 19,5 km. Matthes Krause beendete dieses Rennen auf Platz 6.