„Rund um den Gaskessel“ am Sonntag

Am kommenden Sonntag steht für den RC 77 eins der Highlights des alljährlichen Rennkalenders an. Der Verein richtet auch im Jubiläumsjahr 2017 das Rennen „Rund um den Gaskessel“ aus.

 

Wir haben in diesem Jahr ein kleines, aber dafür ein sehr feines Fahrerfeld in der Hauptkasse, der KT-/AB-Klasse.

 

Unter anderem ist der Sieger von 2013 am Start, Roy Eefting vom Vlasman Cycling Team aus den Niederlanden. Dazu die Brüder Dennis & Dominic Klemme, die beide immer für einen Sieg gut sind (Stevens Racing Team aus Hamburg).

 

Zeitplan für Sonntag

„Ganz besonders freuen wir uns natürlich, dass wir die Fahrer Christian Grasmann, Hannes Baumgarten und Arne Kenzler von den Maloja Pushbikern aus Irschenberg (Bayern) begrüßen dürfen. Dieses Team ist ja auch auf der Bahn zu Hause und kommt gerade frisch von den Deutschen Bahnmeisterschaften aus Frankfurt/Oder, wo Grasmann als Gewinner des 6-Tage-Rennens von Bremen 2016 nur knapp an einer Medaille im Madison vorbeigefahren ist und Vierter wurde. Die Form scheint also zu stimmen“, schätzt Sprecher und RC 77 Geschäftsführer Boris Fastring ein.

 

Und nicht zu vergessen ist natürlich Lokalamatador Tim Gajewiak, der seit dem letzten Jahr wieder zurück ist in der A-Klasse ist und darauf brennt, eine gute Vorstellung vor heimischen Publikum zu zeigen.

 

Stolz ist der Verein außerdem auf seine Jugendarbeit: In jeder Rennklasse sind RC-77 Fahrer am Start. Besonders zu nennen ist hier der U19-Fahrer Miká Heming, der in seinem ersten Jahr in der Klasse bereits 4 Siege einfahren konnte und sich sicher über Nummer 5 beim Heimrennen freuen würde.

 

Direkt vor den Hauptrennen findet auch in diesem Jahr um circa 14 Uhr das heimliche Highlight eines solchen Renntages statt: Der erste Schritt. Kinder bis 12 Jahren können sich auf einer Runde messen. Jedes Kind mit Fahrrad und Helm (auch Laufrad möglich) kann sich am Renntag an der Nummernausgabe anmelden und starten.